Die Dorfmoderation und die Teilnahme am Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ waren wichtige Grundlagen um unsere Stärken und Schwächen zu analysieren, eine aktive Bürgerbeteiligung zu erreichen und den Dorferneuerungsgedanken nachhaltig im Ort zu verankern.

Die bisherigen Aktivitäten werden nun belohnt. Im Rahmen einer Informationsveranstaltung im Schloss Waldthausen am 13.03.2019 hat Staatssekretärin Nicole Steingaß der Delegation aus unserer Gemeinde das Anerkennungsschreiben übergeben. Die Delegation wurde u.a. begleitet durch den 1. Kreisbeigeordneten Klaus Beck und VG-Chef Uwe Weber. Berschweiler ist somit Investitions- und Maßnahmenschwerpunkt der Dorferneuerung in Rheinland-Pfalz.

In der Veranstaltung wurde auch in anregenden und praxisorientierten Kurzvorträgen über beispielhafte Initiativen und Aktivitäten im Rahmen der Dorfmoderation sowie Chancen und Möglichkeiten einer zukunftsorientierten Dorferneuerung informiert. Aus der Anerkennung als Schwerpunktgemeinde ergeben sich für Berschweiler in den nächsten 8 Jahren durch organisatorische und finanzielle Unterstützung des Landes verbesserte Rahmenbedingungen für private und öffentliche Vorhaben sowie zur Fortschreibung unseres 1985 erstellten Dorferneuerungskonzepts. Für die Stärkung der Innenentwicklung soll den privaten Bauherrn und der Ortsgemeinde eine qualifizierte und kostenfreie Bauberatung zur Verfügung stehen. Für die Fortschreibung des Dorferneuerungskonzeptes kann eine finanzielle Förderung des Landes bis zu 10.000, – Euro in Anspruch genommen werden.

Es gibt Neuerungen, von denen die Bürger noch stärker profitieren werden. Der bisherige Fördersatz für private Vorhaben wird von 30 auf 35 Prozent der zuwendungsfähigen Kosten erhöht. So wurde die Zuwendung von bisher maximal 20.452 Euro auf nunmehr maximal 30.000 Euro festgesetzt. Die Chancen auf einen Förderbescheid stehen durch die Anerkennung als Schwerpunktgemeinde deutlich besser.

Im nächsten Treffen zur Dorfmoderation am Mittwoch, 27. März 2019 um 18.30 Uhr im Sportlerheim wird unter anderem die weitere Vorgehensweise in 2019 als Schwerpunktgemeinde ein Thema sein. Nehmt teil, diskutiert mit, denn: Dorferneuerung lebt vom Mitmachen!!

Print Friendly, PDF & Email