Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

für die Umsetzung der Energiewende in Deutschland kommt dem Ausbau der erneuerbaren Energien eine hohe Bedeutung zu, denn sie sind die Energieträger der Zukunft. Neben Sonnenenergie, Umweltwärme und Bioenergie, ist die Windenergie ein weiterer Hoffnungsträger. Um Sie, liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, umfassend über die Thematik und den derzeitigen Planungsstand „Windkraftanlagen Ochsenheck“ zu informieren möchten wir in diesem Bereich die Präsentationen aus den Informationsveranstaltungen und sonstige Hinweise zum Thema Windenergie zur persönlichen Meinungsbildung zur Verfügung stellen.

Was waren die Beweggründe der Ortsgemeinde?

  • An den ursprüngliche Windpark-Planungen mit 8 Windrädern der Fa. Jade Natur Energie mit den OG Bergen, Griebelschied und Niederhosenbach vor ca. 8-10 Jahren war Berschweiler nicht beteiligt. Wir hätten die Anlagen zwar auch deutlich gesehen, aber wären damals nicht an den Gesprächen und Einnahmen beteiligt gewesen.
  • Der Flächennutzungsplan der Verbandsgemeinde Herrstein soll zur Ausweisung von Flächen für die Erzeugung von Windenergie geändert werden. Im Dezember 2014 hatte der Verbandsgemeinderat eine Entscheidung getroffen, welche Konzentrationsflächen in den Flächennutzungsplan aufgenommen werden sollen. Vorgesehen ist u.a. die Fläche nördlich von Berschweiler mit dem Gemarkungsnamen „Ochsenheck“. Dort sollen nach derzeitigem Stand 4 Windräder mit einer Gesamthöhe von deutlich über 200m aufgestellt werden.
  • Seit Ende 2014 sind wir in die Planungsgespräche als gleichberechtigter Partner eingebunden, obwohl nach derzeitigem Stand kein Windrad auf Berschweilerer Gemarkung stehen würde. Weiterhin werden die Windenergieplanungen nur dann fortgeführt, wenn bei der Bürgerbefragung in allen 4 OG ein positives Votum abgegeben wird. Das ist in anderen Regionen nicht selbstverständlich und hierfür auch mal an dieser Stelle ein dickes Dankeschön an die Bürgermeister und Gemeinderäte von Bergen, Griebelschied und Niederhosenbach!
  • Als Vertreter einer kleinen finanzschwachen Gemeinde sehen wir uns in der Pflicht für die Gemeindeentwicklung verschiedene Einnahmequellen zu prüfen. Hierzu gehört auch die sicherlich nicht unumstrittene Windenergie.
  • Im Gemeinderat waren wir uns von Beginn an einig, dass wir das Pro oder Contra von Windenergieanlagen nicht im kleinen Kreis entscheiden wollen, sondern wegen der Bedeutung eine Bürgerbefragung durchführen möchten. Hierfür wurden aber Informationen benötigt, die Vorgespräche und Vorplanungen mit potentiellen Windkraftplanern erforderten. Daran waren wir beteiligt. Es wurde und wird auch künftig regelmäßig in den Gemeinderatssitzungen und auf unserer Homepage über den aktuellen Stand berichtet.
  • Die Bürgerbefragung zur Windkraft soll am 26. Mai 2019 in allen vier betroffenen Ortsgemeinden zusammen mit den Kommunalwahlen durchgeführt und ausgewertet werden. Wahlberechtigt sind alle Bürgerinnen und Bürger ab dem 16. Lebensjahr. Über Einzelheiten wird noch informiert.

Der Gemeinderat möchte alle Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Berschweiler ermuntern sich aktiv am Meinungsbildungsprozess und der Bürgerbefragung zum Thema „Windkraftanlagen Ochsenheck“ zu beteiligen.

Für Fragen stehen Ortsbürgermeister und Gemeinderat gerne zur Verfügung.

 

Weitere Informationen zum Planungsstand:

Klärung offener Fragen aus der Bürgerversammlung vom 18.10.2018 

Vortrag wpd Bürgerversammlung am 18.10.2018

 

Informationen zur Bürgerbefragung:

Anschreiben_Befragung_12032019

Abstimmungsschein

Abstimmungsergebnis

 

Statements zur Energiewende in Institutionen und Medien:

https://www.energieagentur.rlp.de/themen/erneuerbare-energien/windenergie/

https://www.bmbf.de/de/innovationen-fuer-die-energiewende-bundesregierung-beschliesst-7-energieforschungsprogramm-6959.html

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/energiewende-fast-alle-sind-dafuer-aber-das-wie-ist-umstritten-15291687.html

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/regierung-plant-schnelleren-oekostrom-ausbau-15866894.html

 

Wer sich über kritische Äußerungen zur Nutzung von Windenergie informieren möchte, wird u.a. hier fündig:

http://www.nahe-natur.com/Freinatur/Windkraft/

https://www.windkraftfreier-soonwald.de/aktivitäten/windkrafttourismus/

Windkraftfreier Idarwald

 

Weitere Infos zum Thema Infraschall wurden auf der Internetseite der Gemeinde Bergen bei Kirn zusammengetragen:

Download

Download
Windenergie_und_infraschall.pdf
PDF-Dokument [2.5 MB]

 

Weiterführende Artikel zum Thema Windkraftanlagen:

Funktionierenden Windrädern droht Verschrottung
Artikel im TECHNOLOGY REVIEW MAGAZIN

 

Weiteres zu Windkraft:

„Hunsrücker Windweg“ – Windkraft erwandern

Internetseite der Firma wpd

Die Firma wpd auf Wikipedia

Windkraftanlage auf Wikipedia

Liste von Windkraftanlagen in Rheinland-Pfalz auf Wikipedia

Liste von Windkraftanlagen in Deutschland auf Wikipedia

Die Firma wpd auf Wikipedia

Internetseite der Firma wpd

Die Firma Vestas Wind Systems auf Wikipedia

Internetseite der Firma Vestas Wind Systems

Windkraftanlage V150-4.2 MW auf der Herstellerseite

Windkraftanlage V150-5.6 MW auf der Herstellerseite

 

Weiteres zu erneuerbare Energien:

Schnorbach- Ein Hunsrück-Dorf geht beim Umweltschutz voran  (SR-Film)

 

Print Friendly, PDF & Email